Pate werden und damit Heim- und Schulkinder fördern

So helfen Sie: Mit unserem Patenschaftsmodell streben wir eine dauerhafte Verbesserung der Lebensbedingungen von benachteiligten Kindern in unserer Partnerstadt Kati an. Als Pate können Sie das Leben im Heim und in der Schule fördern. Mit 10 Euro ermöglichen Sie die Grundversorgung im Kinderheim und die Schulausbildung eines Kindes für einen Monat. Ihr Patenbeitrag sichert die Versorgung der Kinder und deren Betreuung durch pädagogische MitarbeiterInnen. Aber auch mit 5 Euro pro Monat, die vorrangig der Versorgung der Kinder im Heim zugute kommen, können Sie sich beteiligen.

Unsere Strategie

Unsere Patenschaften gelten der Institution, nicht einzelnen Kindern. Im Unterschied zu anderen Organisationen vermitteln wir keinen direkten Kontakt zwischen Spendern und Kindern. Auch an Besuche vor Ort ist nicht gedacht. Wir wollen das Lebensumfeld der Kinder und ErzieherInnen nicht stören. Von daher gibt es auch keinen Beziehungsabbruch, wenn ein Spender seine Unterstützung beendet. Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar.

Wir informieren Sie

Sie können Ihren Beitrag monatlich, je Quartal, halbjährlich oder in einem Jahresbeitrag zahlen. Ihre zweckgebundene Spende wird dem Verantwortlichen des Heimes vollständig übergeben. Wir sind ein lokal agierender Verein und arbeiten ehrenamtlich. An Kosten entstehen nur Überweisungsgebühren. Über die Situation von Schule und Heim berichten wir regelmäßig, wir werden Sie jährlich mit zwei Berichten auf dem Laufenden halten. Der Beitrag, den Sie zahlen, ist steuerlich absetzbar. Sie erhalten nach Jahresabschluss von uns eine Spendenquittung (Zuwendungsbestätigung) zugesandt.

Das Kinderheim Kati

Der Freundeskreis Kati e.V. unterstützt seit 2009 das Kinderheim „Bethanien“ in Erfurts Partnerstadt Kati in Mali. Dort leben derzeit 35 elternlose Kinder sowie Kinder, die aufgrund schwieriger Lebensverhältnisse nicht in ihren Familien aufwachsen können. Sie fanden im Kinderheim ein liebevolles Zuhause. Für Unterkunft, Essen und Trinken, Schulausbildung und medizinische Betreuung wird dort gesorgt.
Von 2011 bis 2014 unterstützte der Freundeskreis Kati den Bau einer Schule auf dem Grundstück in unmittelbarer Nähe des Kinderheims. Träger von Heim und Schule ist eine christliche Freikirche.
Heim und Schule sind ein offener Ort mit lebendiger Gemeinschaft der Kinder, ErzieherInnen und LehrerInnen. Sie leisten Nachbarschaftshilfe für Familien des umgebenden Stadtteiles Kati-Coco, denn die Schule und die dort vorhandene Krankenstation stehen auch bedürftigen Kindern und Familien aus der Nachbarschaft offen. Inzwischen – Februar 2017 - besuchen 182 Kinder die Schule, neben den 35 Heimkindern weitere 147 aus dem Stadtteil Coco, in dem sich Heim und Schule befinden.

OBEN