Der Verein

Im Januar 2009, als eine Delegation der Stadt Erfurt die malische Stadt Kati besuchte, wurde der Grundstein für eine Städtepartnerschaft gelegt. Einige von uns, die Mali kennenlernten, wollten es nicht bei offiziellen Kontakten belassen. Bereits im Mai 2009 gründeten wir mit anderen den Verein Freundeskreis Kati.

Unsere Ziele:

+ Wir möchten Freundschaften zwischen den beiden Ländern pflegen, Menschen in Mali und ihre Zusammenschlüsse unterstützen.
+ Wir fördern Projekte, die von den Akteuren aus eigener Kraft organisiert und getragen werden, um mit unserer Hilfe ihre Lebensverhältnisse zu verbessern.
+ Wir wollen Menschen in Deutschland sowohl für die Probleme und Anliegen als auch für die kulturellen Reichtümer und sozialen Werte Malis sensibilisieren, indem wir öffentlich durch Vorträge und in Veranstaltungen über Mali und die Partnerstadt Kati berichten.
+ Wir vertiefen die Städtepartnerschaft zwischen Erfurt und Kati.

Mitglieder des Vorstandes

Vorsitzender: Bernward Credo
stellv. Vorsitzende: Marina Ohlendorf
stellv. Vorsitzender: Dr. Michael Günther
Beisitzerin: Dr. Sabine Heinisch
Beisitzer: Ludger Kanngießer

Sprechen Sie uns an

Wenn Sie - im Raum Erfurt - interessiert sind, etwas über das Leben in Mali und über unsere Projekte in der Partnerstadt zu erfahren, laden Sie uns ein: in Ihre Schule, Ihren Verein oder privaten Bekanntenkreis. Wir kommen gern!
Wir freuen uns auch über Ihre Unterstützung durch Spenden, durch Mitarbeit beziehungsweise Mitgliedschaft in unserem gemeinnützigen Verein.

Erste Begegnungen

Meilensteine in der Geschichte des Vereins

2009

Januar: Erster Besuch in Mali

Eine Delegation der Stadt Erfurt reist nach Kati, um eine Städtepartnerschaft anzubahnen. Mit dabei ist Bernward Credo. Schon während des Besuches gibt es erste Überlegungen zur Unterstützung der Menschen in Kati. Diese führen später zur Vereinsgründung.

2009

26. Mai: Gründung des Vereins

Sieben Erfurter sind Gründungsmitglieder.

2009

August: Wir sind Gastgeber für Issiaka Coulibaly

Der Deutschlehrer aus Kati nimmt auf Einladung unseres Vereins an der Sommerschule für deutsche Sprache, Literatur und Landeskunde der Universität Erfurt teil.

2010/11

Jeweils im Februar: Reisen nach Kati

Besuche von drei Mitgliedern des Vereins in der Partnerstadt - Gelegenheit, sich intensiver kennenzulernen.

2010

August: Einladung an Oumar Maiga

Der Deutschlehrer aus Kati nimmt an der Sommerschule der Universität Erfurt teil. Ein Jahr später ergeht eine Einladung an Thiam Mamadou, auch er besucht die Sommerschule.

2010/11

Beschaffung von Wörterbüchern Französisch-Deutsch

Diese Unterstützung in Form von gespendeten und gebraucht besorgten Wörterbücher kommt mehreren Schulen in Kati zugute. Außerdem finanzieren wir Lehrbücher.

2011

Herbst: Start unseres ersten Bauprojektes in Kati

Schulbau im Kinderheim mit zwei Klassenräumen; ermöglicht durch die Förderung der Stiftung Nord-Süd-Brücken Berlin

2011

November: Bilder aus der Partnerstadt

Idee, Entwurf und Herstellung eines Monatskalenders mit Fotos aus Kati

2012

20. März: Wir wählen

Satzungsgemäße Neuwahl des Vorstandes nach dreijährigem Bestehen des Vereins

2012

25. April: „Afrika aus der Sicht eines Freundes“

Vortrag und Gespräch mit Volker Seitz, Botschafter a. D. Diese Veranstaltung steht beispielhaft für zahlreiche andere, zu denen wir immer wieder einladen.

2013

Mai: Planung des zweiten Bauabschnitts des Schulbaus Kinderheim

Wir stellen den Förderantrag an Engagement global/BMZ. Im August erhalten wir den Förderbescheid, von September bis Dezember wird die Schule erweitert.

2013

10. August: Afrikanisches Kunst- und Kulturfest

Bei dem Fest in der Erfurter Altstadt richten wir den Blick auf das Schaffen von Kreativen aus Afrika und Deutschland. Unsere Gast ist der Textilkünstler Souleymane Coulibaly aus Ségou. Er leitet einen Bogolan-Workshop.

2014

4. Januar: Feierliche Eröffnung neuer Schulteil im Kinderheim in Kati

Vier neue Klassenräume, ein Lehrerzimmer und ein Büro kamen zu den zwei vorhandenen Klassenräumen hinzu. Für den Freundeskreis nahmen der Vorsitzende Bernward Credo, die stellvertretende Vorsitzende Marina Ohlendorf sowie Vera Dähnert an der Einweihungsfeier in Kati teil.

2014

5. bis 10. März:

Der Heimleiter des Kinderheimes in Kati, Joseph Moussiané, besucht uns in Erfurt. Während seines Aufenthaltes starten wir mit ihm das Patenschaftsprojekt für Heim und Schule.

2014

19. Juni:

Eröffnung der Fotoausstellung "Mensch Mali!" im „Speicher“ in Erfurt.
Vera Dähnert hat sie gestaltet. Ihre Fotos sind dort zwei Wochen lang zu sehen, später folgen weitere Ausstellungsorte.

2014

21. Juni:

Wir feiern unser fünfjähriges Bestehen im „Speicher“ mit „Inspiration Afrika“, gefördert von der Stiftung Nord-Süd-Brücken und der Stadt Erfurt. Textilkunst und Musik aus Mali stehen im Mittelpunkt. Drei Musiker der Gruppe Kira Kono aus Kati geben ein Konzert gemeinsam mit der Erfurter Band New Chapter. Während ihres einwöchigen Aufenthaltes gestalten sie auch eine Sendung bei Radio FREI.

2014

18. August bis 12. September:

Sidi Bamadio nimmt an der Sommerschule der Fachhochschule Erfurt teil. Herr Bamadio hat uns auf unseren Reisen in Mali mehrfach begleitet. Er ist der Kontaktpartner unseres Vereins in Mali, bereitet neue Projekte vor und begleitet unsere Partner in Mali bei der Realisierung

2015

Februar:

Drei Mitglieder des Freundeskreises besuchen eine Woche lang unsere Partner in Kati. Der Empfang im Kinderheim ist besonders herzlich, die Kinder zeigen für uns ein Programm mit Tänzen und gespielten Szenen, das sie vorbereitet haben. Mit dem Heimleiter stimmen wir neue Projekte ab. Auch den Club Erfurt, unser Pendant in Kati, besuchen wir. Er teilt uns erste Projektideen mit.

2015

31. März: Wir wählen

Satzungsgemäße Neuwahl des Vorstandes nach sechsjährigem Bestehen des Vereins.

2015

Fotoausstellung Mensch Mali!

Wir präsentieren diese Fotoausstellung an weiteren Orten: im Katholischen Krankenhaus und im Regierungsviertel in Erfurt.

2015

Juni: Besuch von Souleymane Coulibaly aus Ségou in Erfurt

Der Textilkünstler iniitiert auch soziale Projekte in seiner Heimat. Für eine Schule in Fintiguila planen wir gemeinsam den Bau einer Werkstatt.

2016

April: Baustart für die Werkstatt in Fintiguila

Die Schule wird ergänzt um eine Werkstattgebäude, in dem die Kinder künftig handwerkliche Grundfertigkeiten vermittelt bekommen.

2016

August: Start für das Landwirtschaftsprojekt des Kinderheimes in Kati

Nach eineinhalb Jahren Vorlauf werden Fördermittel für das Selbstversorgungsprojekt mit Lebensmitteln bewilligt. 4 Hektar Fläche werden erworben, ein Brunnen gebohrt, ein Wärterhaus gebaut und eine Bewässerungsanlage wird installiert.

2016

Oktober: Fotoausstellung Mensch Mali! in der Stadtbibliothek Erfurt

Im Rahmen dieser Ausstellung liest im November 2016 die Berliner Journalistin und Autorin Charlotte Wiedemann aus ihrem Buch: „Mali oder das Ringen um Würde“. Meine Reisen in einem verwundeten Land. Pantheon Verlag, München 2014

2017

Januar: Reise nach Mali

Vier Mitglieder des Freundeskreises besuchen wieder eine Woche lang unsere Partner in Mali. Im Mittelpunkt stehen Projektbesuche der Werkstatt in Fintiguila und des Selbstversorgungsprojekts mit Lebensmittel des Kinderheimes Kati.

ZUKUNFT
OBEN